Chorleiter

Hans Schlaud – Erfolgreicher Chorleiter seit mehr als 40 Jahren

Hans Schlaud, Jahrgang 1944, studierte von 1962 bis 1968 Chor- und Orchesterdirigieren, Gesang, Klavier, Musikgeschichte und Komposition an den Musikhochschulen in Mainz, Frankfurt und Salzburg. Er beendete dieses Studium mit dem Staatsexamen als Diplom-Chor- und Kapellmeister. Eine ausgiebige, intensive Stimmausbildung in der Gesangsschule Hanna Peukert, Wiesbaden, vermittelte ihm wertvolle Kenntnisse im Umgang mit der menschlichen Stimme, wovon die von ihm geleiteten Chöre in besonderem Maße profitieren. Daneben sind seine einfühlsame Art, die Fähigkeit zu motivieren und zu begeistern, sowie die hervorragende Fachkompetenz Garanten für kontinuierliche und zukunftsweisende Chorarbeit. Im Dezember 2000 wurde Herrn Hans Schlaud das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.

Als Dirigent großer Chor- und Orchesterkonzerte, unter anderem mit dem Symphonieorchester des Hessischen Rundfunks, den Opernhausorchestern Frankfurt und Wiesbaden, sowie den Karlsbader Philharmonikern konnte Hans Schlaud sein großes Können eindrucksvoll unter Beweis stellen. Aber nicht nur als Dirigent, sondern auch als Pianist ist Hans Schlaud gefragt. So gestaltete er zusammen mit bekannten Opernsängerinnen wie Lisa Griffith und Melanie Holliday verschiedene Liederabende. Rundfunk- und Fernsehaufnahmen bei ARD, HR, SWF, ZDF, RAI und CRF sowie viele Schallplatten- und CD-Produktionen dokumentieren das große Wirken im Chorgesang.

Mit der Gründung des „Konzertchores Hans Schlaud“ im Jahre 1983, der sich aus den von ihm geleiteten Chören zusammensetzt, formte er einen Klangkörper von annähernd 500 Stimmen, der bei Konzerten regelmäßig für volle Häuser u.a. in Frankfurt, Wiesbaden, Heidelberg und Koblenz sorgt. Bei diesen Konzerten wirken jeweils namhafte Solisten, wie Hermann Prey und Rene Kollo, mit. Besonders beeindruckt bei dem riesigen Chor die Präzision der Darbietungen -auch bei schwierigster Chorliteratur- und das gleichsam schwebende Pianissimo der vielen hundert Stimmen.

Die von ihm geleiteten Chöre, wie auch der MGV Wiesbaden-Kloppenheim, führte er im Rahmen von Konzertreisen und Teilnahme an internationalen Chorwettbewerben z.B. nach Ägypten, Belgien, China, Finnland, Frankreich, Niederlande, Italien, Kanada, Österreich, Ungarn, Russland, Spanien, Schweiz sowie Südafrika

Die erfolgreiche Teilnahme bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben bestätigt sein großes Engagement und Können. Regelmäßig wird Hans Schlaud auch als Juror bei Chorwettbewerben im In- und Ausland verpflichtet. Durch den damit erworbenen Kenntnis- und Erfahrungsschatz konnte er einen wesentlichen Beitrag zur Ausarbeitung und Gestaltung des „Orlando di Lasso“-Chorwettbewerbes in Rom leisten, bei dem er als Präsident des Preisgerichts fungierte.

Wir erfreuen uns bereits seit über 40 Jahren an seinem Können und seiner Menschlichkeit!